Montag, 12. Februar 2018

Montagsfrage


Wenn du Romantik in Büchern magst, was sind für dich absolute No-Gos bei einer Liebesgeschichte?



Die beiden Dinge, die mich an Romanzen in Büchern am meisten stören, sind zu viel Kitsch und Insta-Lovestories! Wenn die Protagonisten kaum den Namen des anderen kennen und schon unsterblich ineinander verliebt sind, wirkt das auf mich einfach nur unglaubwürdig. Viel besser finde ich es, wenn sich die Liebesgeschichte in einem Buch langsam entwickelt und nicht schon nach den ersten zwanzig Seiten komplett vorhersehbar ist. Da stören mich dann auch Dreiecksbeziehungen überhaupt nicht - im Gegenteil, wenn nicht schon von Anfang an klar ist, für wen sich die Protagonistin/ der Protagonist entscheidet, macht das die Geschichte für mich sogar noch um einiges spannender. 

Wie sieht's bei euch aus? Auf was könnt ihr bei Liebesgeschichten getrost verzichten?

Kommentare:

  1. Hallo Tintenblüte,

    ich glaube, ich bin heute zum ersten mal auf deinem hübschen Blog. Hübsch hast du's hier. :) Ich mag Rosen. :)

    Ich stimme dir zu, Insta-Lovestorys und zu viel Kitsch ist auch nicht meins. Ich mag es auch, wenn die Figuren sich erstmal besser kennenlernen, bevor sie sich verlieben.

    Dreiecksgeschichten mag ich eigentlich auch ganz gerne. Kommt natürlich immer auf das Buch an.

    Hier kommst du zu meinem Beitrag: http://myna-kaltschnee.com/2018/02/12/montagsfrage-92-no-gos-bei-romance/

    Liebste Grüße
    Myna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    gerade vorhersehbare Geschichten mag ich nicht. Und es muss schon noch ein wenig Tiefgang in der Handlung zu finden sein, außer Gestöhne und Geknutsche in Dauerschleife.

    Auch diese "kleines Frauchen sucht Mann" geht nicht. Es müssen schon emanzipierte Frauen ihr passendes Gegenstück finden und nicht sich ihm unterordnen. Das verstehe ich unter realistischer Geschichte. Humor ist ebenfalls ein wichtiger Teil in solchen Geschichten, damit sie nicht zu platt daher komme.

    http://sommerlese.blogspot.de/2018/02/montagsfrage-69.html

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    Liebe auf den ersten Blick soll es ja geben, aber ich sehe es wie Du. Kaum gesehen und schon unsterblich verliebt funktioniert bei mich auch nicht. Die Liebesbeziehung muss sich entwickeln und wachsen.

    Liebe Grüße
    Mimi :o)

    AntwortenLöschen