Montag, 26. Februar 2018

Montagsfrage

Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nur selten Non-Fiktion lese, weshalb mir jetzt spontan auch nicht einfällt, welches das letzte Buch aus diesem Bereich war. Allerdings gibt es tatsächlich zwei Non-Fiktion-Bücher, die ich gerne bald lesen würde:



"Das Tagebuch der Anne Frank" habe ich zwar schon gelesen, allerdings ist das inzwischen so lange her, dass ich es unbedingt bald noch mal lesen möchte.
Das zweite Buch habe ich ausgewählt, da ich ein riesiger Fan der Serie "Gilmore Girls" bin und gerade die letzte Staffel davon schaue. Das Buch "Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl", das die Hauptdarstellerin Lauren Graham geschrieben hat, muss nach dem Serienende natürlich unbedingt gelesen werden.

Wie sieht's bei euch aus? Welche Bücher aus dem Bereich Non-Fiktion habt ihr schon gelesen oder wollt ihr noch lesen?


Die Montagsfrage stammt wie immer von der lieben Buchfresserchen.


Montag, 19. Februar 2018

Montagsfrage

Hey Leute,
heute ist es wieder an der Zeit für eine neue Montagsfrage von der lieben Buchfresserchen.

Wenn die Welt untergehen würde und du ins All oder auf einen anderen Planeten entkommen könntest, welche 3 Bücher/ Reihen würdest du retten, damit sie kommenden Generationen erhalten bleiben?


1. Harry Potter von J.K. Rowling
Einfach weil es meine Lieblingsreihe ist und ich nicht ohne sie leben wollen würde!

2. Das Tagebuch der Anne Frank
Damit auch die künftigen Generationen im All niemals vergessen, was damals passiert ist und hoffentlich daraus lernen.

3. Narziss und Goldmund von Hermann Hesse
Weil auch ein Klassiker nicht fehlen sollte und "Narziss und Goldmund" mein Lieblinsklassiker ist.

Ich muss sagen, dass es mir ziemlich schwer gefallen ist, mich hier nur auf drei Bücher bzw. Reihen festzulegen, weshalb ich jetzt einfach mehr oder weniger aus dem Bauch heraus entschieden habe.

Für welche drei Bücher/ Reihen würdet ihr euch entscheiden?

Montag, 12. Februar 2018

Montagsfrage


Wenn du Romantik in Büchern magst, was sind für dich absolute No-Gos bei einer Liebesgeschichte?



Die beiden Dinge, die mich an Romanzen in Büchern am meisten stören, sind zu viel Kitsch und Insta-Lovestories! Wenn die Protagonisten kaum den Namen des anderen kennen und schon unsterblich ineinander verliebt sind, wirkt das auf mich einfach nur unglaubwürdig. Viel besser finde ich es, wenn sich die Liebesgeschichte in einem Buch langsam entwickelt und nicht schon nach den ersten zwanzig Seiten komplett vorhersehbar ist. Da stören mich dann auch Dreiecksbeziehungen überhaupt nicht - im Gegenteil, wenn nicht schon von Anfang an klar ist, für wen sich die Protagonistin/ der Protagonist entscheidet, macht das die Geschichte für mich sogar noch um einiges spannender. 

Wie sieht's bei euch aus? Auf was könnt ihr bei Liebesgeschichten getrost verzichten?